Anti-Rutschmatte

Zzgl. 19% VAT
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Browse Wishlist
Compare

 

Abmaße 100 x 200 mm
Stärke 4 mm
Reibelwert > 0,8 µ
Werkstoff PET (lebensmittelecht)
Farbe schwarzmelliert
Druckbelastung 300 t/m²
Dickentoleranz nach DIN EN ISO 3302-1 EC3
Eigenschaft PU-gebundenes Gummigranulat, TÜV Rheinland geprüft & zertifiziert

 

Sie benötigen eine andere Stärke oder (Standard-) Maße (vgl. “Ihre Vorteile”)!?

Abgestimmt auf Ihr Produkt erhalten Sie bei uns Anti-Rutschmatten mit den Standard-Stärken 3, 4, 5, 6, 8, 10 mm sowie Stärken bis zu 24 mm für Schwerlasten. Zudem führen wir die Anti-Rutschmatten als Zuschnitte (Pads oder Streifen) und Rollenware in verschiedenen Größen und Breiten, sowie variable Qualitätsausführungen, wie nicht abfärbende Anti-Rutschmatten, hochverdichte Anti-Rutschmatten und dickere Anti-Rutschmatte (22/ 24 mm) mit X-Profil auf der Oberfläche.

Millimetergenau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt: Auf Wunsch sind auch individuelle Sondergrößen und -stärken in verschiedenen Qualitätsausführungen lieferbar. Sprechen Sie uns gerne an.

  • Verhindert Beschädigungen durch Verrutschen und Zusammenstöße
  • Erhöht die Haft- und Gleitreibung
  • Lange Lebensdauer
  • Mehrfach und schnell einsetzbar
  • Robust gegen Verschleiß und Reibung
  • Widerstandsfähig und lebensmittelecht
  • Abwaschbar
  • Hohe Qualität geprüft und bestätigt durch den TÜV Rheinland und das Fraunhofer Institut IML Dortmund nach VDI-Richtlinie 2700 Blatt 15
  • Effektive Sicherung Ihrer Ladung und Waren in der Luft, auf dem Land oder dem Wasser
  • Gewährleistet einen festen Stand und dient der Unfallprophylaxe / dem Arbeitsschutz
  • Flexibel einsetzbar auch für sehr schwere Last, Unebenheiten auf dem Untergrund, nassen und glatten Oberflächen (vgl. Wissenswertes Anwendungsbeispiel und Tipps)
  • Kostengünstig und aus recyceltem Material hergestellt
  • Zuschneiden mit einer Schere oder einem Cuttermesser problemlos möglich

 

 

Auf einen Blick

Auszug der lieferbaren Standardmaße unserer Anti-Rutschmatten auf der Rolle und als Zuschnitte:

Rollenbreite / Zuschnittmaß verfügbare Stärke(n)
800 mm 8 mm
1.200 mm 8 mm
1.250 mm 3, 8, 10 mm
1.500 mm 6, 10 mm
1.600 mm 3, 4, 5, 6, 8 mm
100 x 100 mm 3, 4, 5, 6, 8, 10 mm
200 x 100 mm 3, 4, 5, 6, 8, 10 mm
200 x 200 mm 3, 4, 5, 6, 8, 10 mm
240 x 80 mm 3, 4, 5, 6, 8, 10 mm
600 x 150 mm 3, 4, 5, 6, 8, 10 mm

 

Anwendungsbeispiele und Tipps zum allgemeinen Einsatz und zur Verladung unterschiedlicher Produkte mit Hilfe von Ani-Rutschmatten:

  • Sichern Sie ihre Platten und Treppen aus Beton. Dazu sollte zwischen jeder Lage eine Lage der Anti-Rutschmatten platziert werden. Die Ladungssicherung (LaSi) wird um ein Vielfaches erhöht wobei sich die Ladungshöhe nur geringfügig erhöht. Zudem schützt es die Betonkanten.
  • Fixieren Sie ihre Rohne (z.B. aus Beton) schnell und kostengünstig durch das Auslegen der Anti-Rutschmatten in der Rohrmulde und unter den Querträgern.
  • Ware die nicht formschlüssig gepackt und verladen werden kann (z.B. Maschinen, Bauteile, Blechpakete etc.) können mit Hilfe von Anti-Rutschmatten rutschfest transportiert werden.
  • Rollendes Lager- /Transportgut: Legen Sie die Antirutschbahnen / -streifen auf Ihre liegende Rollenware (Papierrolle, Fässer etc.) auf und platzieren Sie zusätzliche Keile/ Kanthölzer, um den optimalen Halt zu erzielen und Beschädigungen an der verladenen Ware zu verhindern.
  • Einsatz bei Paket- und Palettenware: Legen sie an die Palettenkanten und bei gestapelter Ware oben drauf Anti-Rutschmatten aus. Damit erhöhen Sie den Reibwert und schonen zusätzlich die Ware der unteren Schicht. Anti-Rutschmatten reduzieren zwar den Zurraufwand und schützen damit Ihr Produkt, dennoch ist es ratsam, den Druck mit Hilfe von zusätzlichen Spanngurten/ Zurrbändern zu erhöhen.
  • Kommt die rutschsichere Gummimatte als Antirutschbelag für Fußböden zum Einsatz, erkundigen Sie sich bei dem Lieferanten Ihres Vertrauens nach der Rutschfestigkeit. Vor allem bei glatten und feuchten Böden dient sie der Laufsicherheit und Unfallvermeidung. Die Rutschfestigkeit wird durch „R“ gekennzeichnet und reich von R9 bis R13. Je höher die Rutschgefahr ist, desto sollte auch der Wert hinter „R“ sein. Achten Sie darauf, dass die Matten bündig verlegt werden, um Stolperfallen zu verhindern. Werden die Matten im Außenbereich oder Umgebungen mit größeren Mengen fließender Flüssigkeiten (wie Ölen, Kühlmedien etc.) und Schmier verlegt, ist es trotz Wasserdurchlässigkeit der Anti-Rutschmatten ratsam zusätzliche Drainagelöcher zum Ablauf der Flüssigkeiten vorzusehen. So bleiben die Matten trocken und rutschfest.
  • Boden-Isolierung mit Hilfe von Anti-Rutschmatten an Steh-Arbeitsplätzen: Durch das Auslegen der Antirutschmatten wird der direkte Kontakt zum kalten Untergrund (wie Betonböden) unterbrochen. Spezielle Antiermüdungsmatten verbessern durch ihre Schwingeigenschaft zudem nachgewiesen die Durchblutung. Ferner unterstützen Sie die Dämmung.
  • Anti-Rutschmatten können auch als Schalldämpfer genützt werden. Fällt beispielsweise Werkzeug (wie Messer, Handwerkzeug o.ä.) zu Boden, fangen Gummimatten die Geräusche ab. Damit reduzieren sie deutlich die Geräuschkulisse und schaffen damit eine Umwelt, in der es sich konzentriert arbeiten lässt. Das dient nicht nur dem Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter, sondern auch der Produktivität derer und damit Ihnen als Arbeitgeber.
  • Rutsch sichere Gummimatten verhelfen zudem dem Einhalt von Richtlinien und Regel. Die Richtlinie 2700 Blatt 15 für Ladungssicherheit des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) gilt beispielsweise dem Regeleinhalt des §22 StVO.

Anti-Rutschmatten werden auch als rutschsichere Gummimatten und Einlegeboden bezeichnet. Sie bestehen aus Gummigranulat und werden mit Bindemittel zugesetzt. Je höher der Anteil des Bindemittels, desto robuster ist die rutschhemmende Matte. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich als Antirutschmatten, Anti-Rutsch-Beläge, Anti-Rutsch-Pads, Anti-Rutsch-Rollen und Anti-Rutsch-Streifen und sorgen für den sicheren Halt Ihrer Ladung und erhöht die Haftung beim Transport in Anhängern, Kleintransportern, Sprintern, LKWs, Sattelzügen und Containern. Damit tragen sie entscheidend zur Ladungs-/ Transportsicherung und allgemeinen Verkehrssicherheit. Achten Sie zudem auf den Reibbelwert (Gleitreibbelwert). Je höher der Wert, desto stärker die Anti-Rutschwirkung. Eine hochwertige Anti-Rutschmatte sollte einen Gleitreibbelwert zwischen 0,6 und 0,9 haben.

 

Wie beeinflussen Anti-Rutschmatten die Haftung/ Reibung?

Werte bzgl. der Reibung und Haftung sind von gleich mehreren Faktoren wie der Materialeigenschaft, dem Gewicht und der Größe der zu verladenen Ware abhängig. Verlädt oder lagert man beispielsweise ausschließlich Holz, ist der Reibwert höher als beim Verladen/ Lagern von Holz in Kombination mit metallische Gegenständen. Ein weiterer Faktor ist die Beschaffenheit des Bodens. Ziel einer sicheren Ladung und/ oder Lagerung ist immer die Erhöhung der Haftreibung und das Entgegenwirken der Gleitreibung durch einen hohen Reibbelwert. Anti Rutschmatten bestehen aus Gummi, meist Vollgummi. Damit hat der Werkstoff an sich bereits eine sehr hohe Haftreibung. Wählt man eine dem zu lagernden oder zu verladenen entsprechende Anti-Rutschmatte aus, so fördert man die Haftung zusätzlich. Hier gilt es ebenfalls die Größe, das Gewicht und die Beschaffenheit de Oberfläche zu betrachten. Danach bestimmt sich die Größe und Stärke der optimalen Anti-Rutschmatte. Je nach Ladungsgut ist der Einsatz mehrerer rutschhemmender Matten erforderlich.

Tipp: Je glatter die Oberfläche und geringer das Gewicht der de zu verladenen Materials, desto geringer die Stärke der Anti-Rutschmatte. Oder anders: Je rauer oder scharfkantiger und höher das Eigengesicht des Ladeguts, desto dicker sollte die rutschfeste Matte sein.

Eindringen von Feuchtigkeit zieht die Reduktion des Reibbelwertes nach sich und macht die Matte spröde und brüchig. Besonders bei Frost können die Folgen, durch das Gefrieren des in den Rissen eingelagerten Wassers, verherrend sein. Achten Sie daher immer darauf, dass die Matten rissfrei, flexibel (elastisch) und biegsam sind. Flexibilität und Biegsamkeit gewährleisten die Anpassung der rutschhemmenden Matte an ihr Produkt, wobei sie parallel ausreichend Widerstand bietet, um Reibung zu minimieren. Achten Sie jedoch darauf, dass die Elastizität nicht zu lasten der Haltbarkeit geht.

Ist die Matte verbraucht, so spricht man auch vom Erreichen de Ablegereife.

In der Industrie/ im Handel und Transportwesen finden Sie häufig beim Verladen auf Europaletten und in Gitterboxen Anwendung. Neben der Industrie und im Handel kommen Anti-Rutschmatten auch in Laboren, Arztpraxen, Gastronomie und Großküchen zum Einsatz. Hier werden sie häufig zur Auslage von Schubladen und Schrankböden zum Schutz vor Kratzern, Gebrauchsspuren und Schmutz genutzt. Die Stopp-Matten aus Gummi werden des Öfteren zudem als Bodenbelag verlegt. Gerade in Umgebungen wo glatte, feuchte und rutschige Böden Rutschgefahr bergen, sind die Gummimatten ein willkommener und effektiver Helfer und dienen der Arbeitssicherheit.

Artikelnummer: 1014 Kategorie:
0,00 for 3 item(s)

Das könnte Ihnen auch gefallen …